Ingo Küpper

 

 

 

 

 

Wer immer zu Pinsel und Farbe greift, malt nicht nur das, was er sieht. Er malt auch immer etwas von dem, was man eigentlich nicht sehen kann, was vielleicht nur er sieht,  bzw. sehen möchte. Vormals schon Wahrgenommenes fügt er unter Umständen mit ein, anderes spart er aus. Ist es nicht ein Trugschluss zu glauben, wir sähen allein nur mit den Augen? Nein, was wir sehen, sehen wir anders, auch durch das Labyrinth unserer komplexen Gefühle, Gedanken, Ängste und Hoffnungen. So entsteht über den Umweg von Auge, Seele und Hand ein Bild, oder besser noch ein Fenster in eine neue Welt  der subjektiven Wahrnehmung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelles . . . 

"Postfaktisches Zeitalter"  Öl/Acryl/Lw.   4ox60cm   2019

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Atelier Küpper Nishiyama